Bewerbungstipps

Dein Anschreiben

Das Anschreiben sollte nicht mehr als eine Seite umfassen und herausstellen, warum Du dich auf die ausgeschriebene Position bewirbst und warum Du in unserem Team arbeiten möchtest. Mach uns neugierig auf dich und finde einen ansprechenden Einstieg, der zum Weiterlesen einlädt.

Beachte dabei unsere 3 zentralen Tipps:
1. Finde einen individuellen Einstieg
2. Stelle den Bezug zu dem Stellenprofil her
3. Lass uns daran teilhaben, was dich an uns begeistert und was Du mitbringst

Dein Lebenslauf

Gib uns einen Einblick in deine bisherige Arbeitswelt. Vergiss dabei nicht eine klare Struktur und eine ansprechende optische Gestaltung. Die Quantität des Lebenslaufs richtet sich dabei nach der Tiefe deiner Berufserfahrung. Achte bei deinem Lebenslauf auch darauf, dass dieser lückenlos ist. Hast Du dir mal eine Auszeit genommen und warst auf Reisen? Auch das interessiert uns und gibt uns einen Eindruck zu deiner Persönlichkeit. Wir müssen auf den ersten Blick alles Wichtige über Dich erfassen können, dabei hilft dir folgende Unterteilung in 4 Rubriken:

1. Persönliche Daten
Name und Anschrift, Kontaktdaten

2. Akademische und schulische Ausbildung
Als Berufseinsteiger beginne mit deinem höchsten akademischen Abschluss/ Schulabschluss. Als Professional, bei dem die Schulzeit schon einige Jahre zurückliegt, genügt es, wenn Du deinen letzten Bildungsabschluss angibst.
 
3. Berufserfahrung
Gib uns einen Einblick in deine bisherigen beruflichen Stationen unter Angabe einer kurzen Positionsbeschreibung. Stelle uns stichpunktartig deine zentralen Aufgaben zu jeder Position dar.

Mache ggf. auch Angaben zu deinem Verantwortungsbereich (Zahl der Mitarbeiter, Budgetverantwortung, Prokura etc.) und zum Unternehmen (Mitarbeiterzahl, Umsatz). Auch berufliche Erfolge und besondere Projekte, die Du vorweisen kannst, sollten hier genannt werden. Dabei liegt der Schwerpunkt auf deiner aktuellen Tätigkeit.

Als Berufseinsteiger kannst Du diese Rubrik nutzen, um deine bisherigen praktischen Erfahrungen wie Praktika, Werksstudententätigkeiten oder Nebenjobs darzustellen. Solltest du über keinerlei Berufspraxis verfügen, kannst Du an dieser Stelle auch Ausbildungs-/Studieninhalte mit Praxisbezug wie z.B. Studienprojekte angeben.
 
4. Weitere Qualifikationen
Nicht nur deine Schul- und Ausbildung sowie dein beruflicher Werdegang interessieren uns. Gib uns ein umfassendes Bild davon, was Du alles mitbringst. Dazu gehören beispielsweise Sprachkenntnisse, IT-Kenntnisse, deine Weiterbildungen oder andere Zusatzqualifikationen. Diese sollten idealerwiese nicht nur aufgelistet sein, sondern am besten mit dem Grad ihrer Qualifikation von Basiskenntnissen bis hin zur hervorragender Beherrschung eingeordnet werden.
 
Zeugnisse: Belege deine Fähigkeiten und Kenntnisse mit deinen aktuellen Arbeits- und Abschlusszeugnissen.
Du hast deine Bewerbung an uns versandt?
Wir bitten dich daher, deinen Emaileingang regelmäßig zu überprüfen, denn die Einladung zu einem Telefoninterview oder einem Vorstellungsgespräch wirst du in der Regel auf diesem Weg erhalten.
Rückmeldung bei einer Einladung
Wenn wir dir eine Einladung zu einem Telefoninterview oder Vorstellungsgespräch zukommen lassen, bitten wir dich, uns Rückmeldung zu geben, ob Du teilnehmen möchtest oder nicht. Das erleichtert uns die Planung und ermöglicht ggf. auch anderen Bewerbern, nachzurücken.
Dein Vorstellungsgespräch
Informiere dich rechtzeitig über die Anfahrt und Fahrtzeit zu uns. Im Gespräch solltest Du ausführlich schildern, warum genau Du für die Stelle geeignet bist. Gerne kannst Du das Gespräch auch nutzen, um bestehende Fragen anzusprechen. In der Regel dauert ein (erstes) Vorstellungsgespräch circa 60 Minuten. Deine Gesprächspartner sind die einstellende Fachabteilung sowie optional ein Mitarbeiter aus der Personalabteilung.